Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
dede

Samenbestellung

Samenbestellungen für den Folgetag erbitten wir Mo.-Fr. bis 10.00 Uhr und Sa. bis 9.00 Uhr. An Sonn- u. Feiertagen erfolgt kein Versand.

Samenversand

  • Die Decksaison beginnt am 15.02. und endet am 01. 08. 2017. Ausnahmen sind im Einzelfall nach Absprache möglich.
  • Samenbestellungen für den Folgetag erbitten wir Mo.-Fr. bis 10.00 Uhr und Sa. bis 9.00 Uhr. An Sonn- u. Feiertagen erfolgt kein Versand.
  • Die Lieferung erfolgt durch ein privates Transportunternehmen an den Vertragstierarzt u. wird gesondert in Rechnung gestellt. Selbstabholung ist ab 14 Uhr möglich.
  • Der unterzeichnete Samenverwendungsnachweis sollte innerhalb einer Woche zurückgesandt werden.
  • Sollte das Deckgeld nach Erhalt der Rechnung nicht binnen 14 Tagen bezahlt sein, behalten wir uns vor, weitere Spermalieferungen einzustellen.
  • Spermaversand ins Ausland nur gegen Vorkasse. Deckgeld/-unterlagen
  • Die in diesem Katalog angegebene Decktaxen 2017 verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt. und sind bei Erhalt der ersten Samenportion bzw. bei Abholung der Stute fällig.
  • Bei Nichtträchtigkeit gewähren wir einen Deckgeldnachlaß von 50 % im Folgejahr (sollte die besamte Stute im Folgejahr nicht mehr in der Zucht sein, so ist ein Übertrag des Deckgeldnachlasses in Höhe von 25 % auf eine beliebige Stute möglich).
  • Bei der Besamung mehrerer Stuten erhalten sie für die 2. 10% Nachlaß, bei  mehreren Stuten nach Absprache.
  • Staatsprämien- und Sportregisterstuten sowie Hengstmütter erhalten einen Deckgeldnachlaß von € 50,-, falls nicht schon eine Ermäßigung aus einem anderen Grund gewährt wurde.
  • Sollte ein Hengst aus besonderen Gründen (Krankheit, Turniereinsatz etc.) nicht verfügbar sein, kann TG-Sperma eingesetzt oder ein Hengstwechsel angeboten werden.
  • Bei der Samenbestellung bzw. bei Anlieferung der Stute werden folgende Angaben benötigt: Name u. vollst. Anschrift des Stutenbesitzers, Angaben zur Stute: Name, Lb.-Nr., Abstammung, Alter, Farbe u. Abzeichen, Zuchtverband, dem die Besamung gemeldet werden soll und ggf. Name u. Anschrift des Tierarztes (Versandanschrift). Der Originaldeckschein ist dem Hengsthalter (nicht dem Tierarzt!) vorzulegen.
  • Nach Ende der Decksaison wird über die erfolgte Besamung ein Deckschein ausgestellt. Er wird dem Züchter und dem zuständigen Zuchtverband nach Begleichung der Deckgeldrechnung zugesandt.

Tierarzt

  • Unsere Gestütstierärztin betreut die Stuten auf Station. Nach Terminabsprache steht sie Ihnen für Follikelkontrollen, Trächtigkeitsuntersuchungen, Spezialuntersuchungen (Zuchttauglichkeitsuntersuchungen, Biopsien, etc.) und sonstige Fragen gerne zur Verfügung. Trächtigkeitsuntersuchungen bitte telefonisch anmelden.
  • Bei mehrmaligem Umrossen kann die weitere Besamung von einer zusätzlichen Untersuchung der Stute abhängig gemacht werden (z.B. Zytologie, Biopsie, Hormonstatus, je nach Einzelfall). Die Möglichkeit hierzu besteht auf dem Gestüt.
TopTop