Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
dede
27.09.2018

Agassi geht nach Amerika

Der fünfjährige Deckhengst Agassi hat am vergangenen Sonntag unser Gestüt verlassen und sich auf den Weg in seine neue Heimat begeben, die vereinigten Staaten von Amerika. Dort ist er bereits gut gelandet und hat seine temporäre Box auf der herrlichen Holly Oak Farm in Kentucky bezogen, eine zertifizierte Quarantäne-Station für Stuten und Hengste. Von dort macht er sich nach einigen Wochen weiter auf den Weg nach Ohio. Der Oldenburger Sohn von Ampere - Quaterback - Samba Hit punktet bei seiner neuen Besitzerin besonders durch seine Doppelveranlagung: nicht nur im Dressurviereck - wo er sich in dieser Saison für das Bundeschampionat qualifizieren konnte, sondern auch über dem Sprung gibt er eine tolle Figur ab.

Unter seinen Nachkommen waren Gold- und Siegerfohlen. Kürzlich sorgte ein Stutfohlen von Agassi für Aufmerksamkeit. Sie gewann das Birkhof-Fohlenchampionat und wurde von niemand geringerem gekauft, als dem Team-Weltmeister der Dressur: Sönke Rothenberger!

TopTop